IG Metall sponsert Trainingsanzüge der Sportfreunde Siepen

490
Hakan Civelek (l.), Geschäftsführer der Velberter IG Metall, und die Sportfreunde aus dem Siepen. Foto: IGM
Hakan Civelek (l.), Geschäftsführer der Velberter IG Metall, und die Sportfreunde aus dem Siepen. Foto: IGM

Velbert. Die Velberter IG Metall unterstützt den Nevigeser Fußballclaub Sportfreunde Siepen und sponsert Trainingsanzüge.

Der Verein Sportfreunde Siepen wurde 1962 gegründet und gilt bis heute im traditionellen Velberter Arbeiterviertel als feste Institution. Seit Generationen treffen sich Menschen auf dem Sportgelände und spielen Fußball oder in der benachbarten Sporthalle Tischtennis miteinander. Viele Mitglieder bleiben dem Verein ein Leben lang treu und haben diesen auch in schwierigen Zeiten unterstützt. Auch die IG Metall ist als Gewerkschaft im Viertel stark verankert, weil viele Anwohner und Vereinsmitglieder in metallverarbeitenden Unternehmen vor Ort arbeiten.

„Unser Verein ist ein besonderer Verein, weil Solidarität und Integration bei uns täglich erfahr- und erlebbar ist“, sagt der Geschäftsführer des Sportvereins Tim Zimmermann. „Viele unserer Mitglieder haben einen Migrationshintergrund. Respekt und wechselseitige Hilfe gehört zu unserer Identität“, so Zimmermann.

Der Verein hat in seiner 60-Jährigen Geschichte einige Krisen überlebt. Fast schon trotzig beschrieb sich der Verein als „Fußball auf Asche“. Der Ascheplatz entwickelte sich aber auch fast zum Verhängnis, denn 2018/19 stand der Verein kurz vor der Selbstauflösung. Da der Verein nur einen ungeliebten Ascheplatz hatte, zögerten viele Eltern ihre Kinder im Verein anzumelden.

„Die rückläufigen Anmeldungen führten zu geringeren Fördergeldern und Mitgliedsbeiträgen. Aus diesem Teufelskreis mussten wir uns selber rausziehen“, so Zimmermann. Alle Vereinsmitglieder haben mit angepackt, neue Sponsoren akquiriert und das Marketing vorangetrieben. Im Rahmen des Sportstättenförderprogramms wurden schließlich doch noch Fördergelder freigegeben, sodass der Verein einen Kunstrasenplatz erhalten hat.

Die IG Metall Velbert unterstützt den Verein und sponsert nun Trainingsanzüge. „Die Jugend- und Integrationsarbeit ist im Verein vorbildlich organisiert. Die Vereinsarbeit macht deutlich, welch integrative Kraft der Sport hat. Wir freuen uns, diese wertvolle Arbeit vor Ort aktiv zu unterstützen“, sagt der Geschäftsführer der IG Metall Velbert Hakan Civelek. Der Gewerkschafter und der Vereinsvorsitzende sind sich sicher, dass die Zusammenarbeit über viele Jahre tragen wird. Denn beide teilen eine tiefe Verbundenheit mit der Region.