Nach Auto-Sturz aus Parkhaus: Beide Männer tot

619
Einsatz für den Notarzt im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/Archiv
Einsatz für den Notarzt im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/Archiv

Essen. In Essen-Borbeck ist am Sonntagabend ein Auto aus einem Parkhaus gestürzt, zwei Männer dabei lebensgefährlich verletzt. Inzwischen steht fest: Beide sind tot. 

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurden am Sonntagabend zwei Männer von Rettungskräften aus einem Auto geborgen, nachdem der Wagen von einem Parkhaus an der Kraftstraße/Stolbergstraße in Essen-Borbeck gestürzt war – laut Essener Feuerwehr aus einer Höhe von rund 15 bis 18 Metern. Das Auto kam auf dem Gehweg vor dem Parkhaus auf der Fahrerseite zum Liegen.

„Beide junge Männer wurden unter laufender Reanimation in eine Klinik der Maximalversorgung transportiert“, so die Feuerwehr Essen. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Augenzeugen sowie zwischenzeitlich an der Einsatzstelle eingetroffene Familienmitglieder wurden durch Notfallseelsorger betreut.

Wie Polizei und Feuerwehr noch am späten Sonntagabend mitteilten, verstarben die beiden jungen Männer im Alter von 19 und 16 Jahren „kurze Zeit nach ihrer Einlieferung auf Grund ihrer schweren Verletzungen“.

Unklar ist, weshalb der Wagen auf dem Dachparkdeck des Parkhauses durch eine Brüstung gebrochen und in die Tiefe gestürzt ist. Möglich seien nach Medienberichten gefährliche Fahrmanöver. Zur Klärung der Unfallursache ermittelt die Polizei.