Pflegekurs für Angehörige in Wülfrath

32
Menschen mit einer Demenzerkrankungen benötigen im Alltag Unterstützung. Foto: pixabay

Wülfrath. Der Kurs „Ich bin ich und Du bist du“ soll einen leichteren Umgang mit dementiellen Veränderungen ermittelt. Er findet am Dienstag, 16. August, von 17 bis 18.30 Uhr, in der VHS Wülfrath, Schulstraße 7, statt. Referentin ist Monika Thöne.

In NRW leben ca. 350.000 Menschen mit der Diagnose Demenz. Die Symptome, die mit der Erkrankung einhergehen, fordern den Betroffenen und ihren Angehörigen ab, den Alltag neu zu organisieren und auf krankheitsbedingte Veränderungen abzustimmen.

„Leben mit Demenz“ vom Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW unterstützt mit seinem Schulungskurs seit über zehn Jahren Angehörige und Interessierte bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und Aufgaben und wird gefördert durch die AOK Rheinland/Hamburg. In Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Alzheimergesellschaften NRW, der VHS Mettmann- Wülfrath, dem Sozialen Dienst der Stadt Wülfrath findet in Wülfrath diese pflegekursvertiefende Veranstaltung statt.

Es wird um eine Anmeldung gebeten: VHS Mettmann-Wülfrath; Tel. 02104/1392-0; E-Mail: info@vhs-mettmann.de. Rückfragen beantwortet Susann Seidel, Sozialer Dienst Stadt Wülfrath, Tel.: 02058-18378.