Linienbus und Müllwagen kollidieren: Zehn Verletzte

1120
Ersten Erkenntnissen zufolge nahm der Fahrer des Müllwagens den Linienbus zu spät wahr. Foto: Polizei Düsseldorf
Ersten Erkenntnissen zufolge nahm der Fahrer des Müllwagens den Linienbus zu spät wahr. Foto: Polizei Düsseldorf

Monheim am Rhein. Am heutigen Mittwoch ist es in Monheim-Baumberg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Müllwagen gekommen. Das teilt die Polizei mit. Zehn Personen seien verletzt worden, zwei von ihnen schwer. 

Wie die Polizei zu ihren ersten Erkenntnissen mitteilt, war der 58-jährige Fahrer des Müllwagens gegen 10 Uhr auf der Hegelstraße unterwegs und wollte den Kreuzungsbereich der Hegelstraße und Geschwister-Scholl-Straße passieren, um auf der Hegelstraße weiter geradeaus in Richtung Benrather Straße fahren.

„Eigenen Angaben zufolge nahm er einen von rechts kommenden Linienbus, der an dieser Stelle vorfahrtberechtigt war, zu spät wahr und kollidierte mit diesem“, so die Behörde

Zehn Personen wurden durch den Aufprall verletzt, zwei davon schwer.

„Unter den Verletzten befanden sich auch die beiden Fahrzeugführer, ein Beifahrer des Müllwagens sowie Fahrgäste des Busses“, hieß es. Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Im Einsatz war auch ein Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Düsseldorf. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.