Ratingen: Auto von Zug erfasst und mitgerissen

3928
Der Wagen nach dem Unfall. Foto: FW Ratingen
Der Wagen nach dem Unfall. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Am späten Nachmittag ist es am Bahnübergang Auermühle zu einem scheren Unfall gekommen. Die Feuerwehr rückte aus.

Wie die Ratinger Feuerwehr berichtet, kam es gegen 17.14 Uhr zu dem Einsatz. Am Bahnübergang Auermühle wurde ein Auto von einem Zug erfasst und mitgerissen. Unklar ist bislang, wie es dazu kommen konnte.

Nach etwa 50 Metern kam der Zug zum stehen. Zuerst sei man davon ausgegangen, das die Person im Auto eingeklemmt war, so die Feuerwehr. „Dies war zum Glück nicht der Fall“, hieß es weiter.

Passanten, die den Vorfall gesehen hatten, eilten zu Hilfe. Der Rettungsdienst brachte die schwer verletzte Person nach einer Behandlung in eine Klinik.

Die Lokführer des Zuges erlitt einen leichten Schock.

Die Feuerwehr klemmte die Batterie des Fahrzeugs ab und leuchtete die Einsatzstelle aus, die dann dem Notfallmanager der Bahn übergeben wurde. An dem Einsatz beteiligt waren die Berufsfeuerwehr, der Rüstwagen, der Löschzug Ratingen Mitte, sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus.