Der Bürgerservice der Kreisstadt Mettmann. Foto: André Volkmann
Der Bürgerservice der Kreisstadt Mettmann. Foto: André Volkmann

Mettmann. Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben zwischen Heiligabend und Neujahr geschlossen. Ab dem 2. Januar sind die Dienststellen für die Bürgerinnen und Bürger wieder geöffnet.

Das Standesamt richtet für die Beurkundung von Sterbefällen am Mittwoch, 28. Dezember, von 9 bis 12 Uhr einen Notdienst ein. Zu erreichen ist das Standesamt unter der Telefonnummer 02104 / 980-148. Das Standesamt bittet, wenn möglich die Sterbefälle vorab per E-Mail unter standesamt@mettmann.de oder per Fax unter der Nummer 980-726 zu melden.

Die Stadtbibliothek hat am 23. Dezember ihren letzten Öffnungstag und bleibt danach bis einschließlich 4. Januar geschlossen. Der Rückgabekasten bleibt in dieser Zeit ebenfalls verschlossen, eine Rückgabe von Medien ist erst nach der Schließzeit wieder möglich und nötig. Die Ausleihfristen wurden entsprechend der Schließzeit verlängert; es werden keine neuen Mahnungen verschickt. Kunden der Bibliothek können bis dahin die virtuelle Zweigstelle unter www.bibnet.de/onleihe nutzen.

Letzter Badetag im Hallenbad ist der 23. Dezember. Vom 23. Dezember bis einschließlich 2. Januar bleibt das Hallenbad geschlossen. In der zweiten Woche der Weihnachtsferien ist das Hallenbad durchgehend geöffnet: Dienstag: 6.30 bis 18 Uhr, Mittwoch 6.30 bis 21.30 Uhr, Donnerstag 6.30 bis 14.30 Uhr, Freitag 6.30 bis 21.30 Uhr, Samstag 8 bis 9.30 Uhr, Sonntag 8 bis 14 Uhr.

Der Recyclinghof an der Hammerstraße bleibt am 24. und 31. Dezember geschlossen. Aber Achtung, da der Recyclinghof dienstags immer geschlossen bleibt, öffnet er nach Weihnachten erst wieder am 28. Dezember, dann zu den gewohnten Zeiten.

Die Friedhofsverwaltung ist vom 27. bis 30. Dezember von 9 bis 12 Uhr und am 27. und 29. Dezember zusätzlich von 14 bis 15.30 Uhr erreichbar, Telefon 02104 / 980-290.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen bleiben zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Über den ersten Öffnungstag im neuen Jahr werden die Eltern direkt von der jeweiligen Kita informiert.