In der „Offenen Museumswerkstatt“ werden Kinder und Jugendliche selbst kreativ. Foto: Stadt Ratingen
In der „Offenen Museumswerkstatt“ werden Kinder und Jugendliche selbst kreativ. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Am Samstag, 2. April, lädt das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, von 11.30 bis 13.30 Uhr alle interessierten Mädchen und Jungen zwischen zehn und 14 Jahren zur nächsten offenen Museumswerkstatt ein.

An diesem Vormittag wird die neue Sonderausstellung „Unendliche Geschichten. Aus der Sammlung Oehmen“ erkundet. Die Teilnehmenden können sich auf farbenfrohe Kunstwerke und wunderbare Geschichten freuen. Im Anschluss werden mithilfe der Collagetechnik eigene fantastische Bildwelten gestaltet. Das Museum bittet um eine vorherige Anmeldung telefonisch unter 02102 550-4184 oder per E-Mail an [email protected]. Die Teilnahme ist kostenfrei. Neue Teilnehmer sind stets herzlich willkommen.

Die „Offene Museumswerkstatt“ ist ein regelmäßiges monatliches Angebot des Museums Ratingen im Rahmen des Landesförderprojekts „Kulturrucksack NRW“. Das Programm „Kulturrucksack NRW“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.