Ab dem 17. Juli starten wieder die beliebten Stadtführungen. Foto: Stadt Ratingen
Eine historische Stadtführung durch Ratingen findet statt. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Für Stadtführungen gibt es am Samstag, 17. Juli, einen Neustart mit einer besonderen Tour unter dem Motto „Grünes Ratingen“.

Entsprechend der Maßgaben der neuen Coronaschutzverordnung startet jetzt das Amt für Kultur und Tourismus in Zusammenarbeit mit dem Verein für Heimatkunde und Heimatpflege wieder mit den beliebten Stadtführungen.

Zum Auftakt lädt Stadtführerin Elke Jensen am Samstag, 17. Juli, unter dem Motto „Grünes Ratingen“ zu einem besonderen Rundgang durch die Ratinger Innenstadt ein. Das grüne Stadtbild Ratingens wird nicht nur durch Parks, Stadtgärten und ein vielfältiges Straßenbegleitgrün geprägt, sondern auch durch die vielen interessanten und imposanten Allee- und Solitärbäume. Bei dem Rundgang werden Herkunft, Alter und Charakter der Bäume erläutert.

Treffpunkt ist um 15 Uhr im Wendehammer der Straße Backhausfeld (Ecke Hochstr., Wilhelmring, Maubeuger Ring), das Teilnahmeentgelt beträgt drei Euro pro Person. Für alle Führungen ist eine Anmeldung  in der Touristinformation unter der Telefonnummer 02102 550-4111 oder per Mail an [email protected] erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Es wird weiterhin gebeten, einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Die Führung „Die historische Innenstadt und die Geheimnisse ihrer Geschichte“ findet an den Samstagen 21. August, 18. September, 16. Oktober und 20. November jeweils ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist der Rathausvorplatz

Die Sonderführung „Orte der Stille – Friedhofskultur in Ratingen“ findet am Sonntag, 24. Oktober, ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist der Kirchvorplatz von St. Peter und Paul.

Die Sonderführung „Ratinger Stadtgeschichte(n) und Weihnachtsbräuche“ ist für Sonntag, 19. Dezember, ab 16 Uhr geplant. Hier ist der Dicke Turm an der Turmstraße der Treffpunkt.