Sina Dahmen, Carlotta Neuenhahn, Neele Pangert, Elea Jobst, Mara Lietz und Sydney Minski vom TV Ratingen. Foto: privat
Sina Dahmen, Carlotta Neuenhahn, Neele Pangert, Elea Jobst, Mara Lietz und Sydney Minski vom TV Ratingen. Foto: privat

Ratingen. Die jungen Leichtathletinnen des TV Ratingen haben für die Staffel die Norm für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften geknackt.

Die Marschrichtung für das Sportfest in Kevelaer war klar: Nachdem die WU16 Staffel über viermal 100 Meter bei dem ersten Wettkampf in Oedt noch knapp die Norm für die Deutsche Meisterschaften verpasst hat, sollte diese nun früh in der Saison abgehakt werden. Die Staffel, dieses Mal in der Besetzung Elea Jobst, Sydney Minski, Sina Dahmen und Carlotta Neuenhahn ließen die Bahn brennen und gewannen in 51,33 Sekunden. Dies bedeutete zu einem die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, zum anderen liegt das Quartett zurzeit auf Platz drei der Deutschen Bestenliste. Zusammen mit den anderen beiden Staffelläuferinnen Mara Lietz und Neele Pangert freuen sie sich nun auf die Meisterschaften Ende Juli in Stuttgart.

Die zweite Staffel der WU16 mit drei Starterinnen aus der WU14 mit Marie Hensel, Matilda Leowald, Laura Spengler und Alba Garcia Corbi ergänzten das Podium auf Platz zwei mit einer Zeit von 54,06 Sekunden.

Zur Freude des Trainerteams konnten zusätzlich noch viele Athletinnen mit neuen persönlichen Bestleistungen und guten Platzierungen auf sich aufmerksam machen. So liefen Hensel (1. Platz/9,90 Sekunden) und Leowald (2. Platz/9,99 Sekunden) beide W13, erstmals die 60 Meter Hürden unter 10 Sekunden. Bestleistungen gab es weiter für Hensel über die 800 Meter (Platz 1) und Leowald im Weitsprung (Platz 1). Im Weitsprung konnten sich Elea Jobst (W14) und Lia Richrath (WJU18) über n.p.B. freuen, über die 100 Meter Carlotta Neuenhahn (Platz 1) und Maren Freitag und über die 800 Meter Linda Meier und Sarah Speckenbach.

Insgesamt ein sehr erfolgreicher Wettkampftag für die Nachwuchsathleten des TV Ratingen. Mit acht Siegen, fünf Mal Silber und vier Mal Bronze war der TVR bei den Siegerehrungen reichlich vertreten. Die noch junge Freiluftsaison macht mit diesen Ergebnissen Freude auf mehr.

Zurzeit gibt es wieder freie Plätze in den verschiedenen Gruppen. Informationen per E-Mail an: [email protected].