Die Volkshochschule in Ratingen. Foto: VHS Ratingen
Die Volkshochschule in Ratingen. Foto: VHS Ratingen

Ratingen. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie musste die VHS Ratingen den Unterrichtsbetrieb bis vorerst 19. April einstellen. Alternativ finden nun Online-Kurse statt.

„Momentan müssen wir abwarten, wie sich die Situation entwickelt und ob wir am 20. April unseren Kursbetrieb wieder aufnehmen können“, informiert Claudia Stawicki, Leiterin der Volkshochschule in Ratingen. „Unser Ziel es ist, möglichst viele der ausgefallenen Termine nachzuholen. Selbstverständlich werden nicht in Anspruch genommene Unterrichtsstunden zu einem späteren Zeitpunkt erstattet.“

Die VHS Ratingen bietet nun Alternativen: „Es stehen aktuell einzelne Online-Angebote zur Verfügung, die es den Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, in den nächsten Wochen auch von Zuhause aus einen VHS-Kurs zu besuchen.“

So findet am 21. April ein kostenfreier Vortrag zum Thema „Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst“ statt (Kurs: M3610). Dieser Livestream aus der VHS Wolfsburg kann über die VHS-Online-Plattform verfolgt werden. Den entsprechenden Link zur Veranstaltung erhalten Interessierte nach ihrer Anmeldung bei der VHS.

Außerdem besteht die Möglichkeit, an Online-Seminaren teilzunehmen, die Eltern Tipps zum richytigen Umgang ihrer Kinder mit Social-Media-Anwendungen geben (Kurs: M0405) oder erklären, wie man Videos mit dem Smartphone produziert (Kurs: M0122).

Für diejenigen, die kreativ werden und sich gerne mit Gleichgesinnten austauschen möchten, ist die Teilnahme an einer Online-Schreibwerkstatt eine gute Gelegenheit sich auszuprobieren (Kurs: M4002).

Claudia Stawicki fügt hinzu: „Wir arbeiten aktuell an weiteren Online-Konzepten. Bei Fragen steht das Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.“ Und zwar unter der Rufnummer 550-4307 /-4308 oder an [email protected].