Die Polizei berät am kommenden Montag am
Die Polizei berät am kommenden Montag am "Streifenwagen" in Velbert. Foto: Polizei

Velbert. Die Kreispolizeibehörde informiert in Velbert am Montag, 13. März, über Betrugsmaschen und Verkehrssicherheit.

Mit ihrem „Streifenwagen“ fährt die Kreispolizeibehörde in Velbert vor. Mit dem auffälligen Fahrzeug sind dann die Beamtinnen und Beamten des Bezirks- und Schwerpunktdienstes unterwegs, um mit den Bürgerinnen und Bürgern an innerstädtischen Treffpunkten ins Gespräch kommen.

Die Polizei informiert am Montag zunächst von 14.30 bis 15.30 Uhr auf dem Discounter-Parkplatz an der Hebbelstraße sowie anschließend von 16 bis 17 Uhr auf dem Platz Am Offers.

Die Einsatzkräfte widmen sich aktuellen Betrugsmaschen insbesondere zum Nachteil von Seniorinnen und Senioren. Sie informieren vor Ort zum Beispiel über die Vorgehensweise bei sogenannten Schockanrufen oder wie man sich vor falschen WhatsApp-Nachrichten schützen kann. Zudem wird die Sicherheit von Seniorinnen und Senioren im Straßenverkehr Teil der Beratung sein.

Unterstützt werden die Beamtinnen und Beamten durch die ehrenamtlichen Mitglieder des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit (ASS!), die ebenfalls insbesondere im Bereich der Kriminalprävention geschult sind und Fragen rund um das Thema Seniorensicherheit beantworten können.