Das Rathaus in Wülfrath. Foto: André Volkmann
Das Rathaus in Wülfrath. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Am 25. April ist „girls‘ and boys‘ day“, eine Gelegenheit für junge Menschen, einen Tag lang in die Welt der Berufe einzutauchen, die als „frauen- oder männertypisch“ gelten.

Die Stadt Wülfrath bietet freie Plätze in verschiedenen Bereichen an, informiert die städtische Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano. Mädchen können unter anderem in den Alltag der Feuer- und Rettungswache reinschnuppern und erste Einblicke in den Rettungsdienst, Erste-Hilfe-Maßnahmen und in das Feuerwehrwesen nehmen.

Angebote für Mädchen gibt es auch im Bereich Digitalisierung und am Bauhof für den Garten- und Landschaftsbau. Die verfügbaren Plätze sind unter www.girls-day.de aufgelistet, sodass eine einfache Anmeldung möglich ist.

„Die Teilnehmerinnen erhalten durch den girls‘ Day einen wichtigen Impuls, Berufsfelder, Studiengänge und Unternehmen klischeefrei kennenzulernen. 42 Prozent der Schülerinnen haben Lust, später in dem Unternehmen zu arbeiten, das sie am girls‘ Day kennengelernt haben, so eine Auswertung der Girls‘ Day-Wirkungsstudie 2022“, erklärt Calvano. Der „boys‘ day“ richtet sich an Schüler und zielt darauf ab, das Interesse an Berufen im sozialen, erzieherischen und gesundheitlichen Bereich zu wecken.

In Wülfrath laden die kommunalen Kindertageseinrichtungen ein, die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben von Erziehern kennenzulernen. In diesem Berufsfeld sind Männer deutlich in der Minderheit. Anmeldungen nehmen die kommunalen Kitas, Ellenbeek und Wilhelmstraße, telefonisch oder persönlich entgegen.

Die Stadt Wülfrath schließt sich mit der Teilnahme am Aktionstag dem Aufruf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und allen Aktionspartnern an und ruft Unternehmen und Institutionen in Wülfrath zum Mitmachen auf. Bei Fragen hilft die Gleichstellungsstelle unter der Rufnummer 18-219 oder per E-Mail an [email protected] weiter.