Das Rathaus in Wülfrath. Foto: André Volkmann
Das Rathaus in Wülfrath. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Am Sonntag, 9. Juni, findet die Europawahl statt. An diesem Tag haben die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

In welchem Wahllokal in Wülfrath die Stimme abgegeben werden kann, steht auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief, der seit dem 7. Mai verschickt wird oder auf der Internetseite der Stadt Wülfrath. Wahlberechtigte, die bis zum 19. Mai keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten haben, können sich beim Wahlamt der Stadt Wülfrath melden, um zu klären, ob sie in das Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Es werden zwei Briefwahlmöglichkeiten angeboten: Per Online-Formular auf der Homepage der Stadt Wülfrath können bis zum 4. Juni um 23.59 Uhr Briefwahlunterlagen beantragt werden oder mit dem QR-Code auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief.

Eine spätere Beantragung ist laut Stadtverwaltung online nicht möglich, da ansonsten eine fristgerechte Zustellung der Unterlagen nicht gewährleistet werden kann. Auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes gibt es ein Formular zur Beantragung der Briefwahlunterlagen.

Briefwahl ist ab dem 13. Mai zu den nachfolgenden Zeiten im Wülfrather Rathaus im Foyer die Briefwahl möglich oder es können die Unterlagen abgeholt werden:

  • Montag von 8 bis 12 Uhr
  • Dienstag von  8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr
  • Mittwoch von 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr
  • Freitag von 8 bis 12 Uhr

Mit dem Formular auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes können die Briefwahlunterlagen auch schriftlich beantragt werden. Hierzu muss der Antrag ausgefüllt und in einem frankierten Umschlag an das Wahlamt der Stadt Wülfrath zurückgeschickt werden. Für den Fall, dass Briefwahlunterlagen per Post an die Stadt Wülfrath geschickt werden, ist darauf zu achten, dass der rote Wahlbriefumschlag bis spätestens Mittwoch, 5. Juni, in einen Briefkasten der Deutschen Post eingeworfen wird. Nur so kann die Zustellung fristgerecht gewährleistet werden.

Fragen beantworten Andrea Pabst (02058 18235) oder Angelika Reimer (02058 18321) telefonisch oder per E-Mail an: [email protected].