Das Gelände vor dem unteren Parkdeck des Wülfrather Rathauses. Archivfoto: Kling
Das Gelände vor dem unteren Parkdeck des Wülfrather Rathauses. Archivfoto: Kling

Wülfrath. Für die Wülfrather Fahrradbörse besteht weiterhin die Möglichkeit, sich einen Standplatz zu sichern. 

Die Ankündigung der „1. Wülfrather Fahrradbörse“ am Samstag, 6. Mai, sei „erfreulicherweise schon auf Resonanz gestoßen“, so Bürgermeister Rainer Ritsche. „Gerne können sich noch weitere Interessierte, die ihr altes Fahrrad beim Trödelmarkt anbieten möchten, anmelden“.

Personen, die ihr Fahrrad an diesem Tag beim Trödelmarkt anbieten möchten, werden gebeten, sich vorab beim Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, Anja Haas, Tel. 02058 18336, E-Mail [email protected] anzumelden. Es können auch Fahrradteile angeboten werden. Eine Standgebühr wird nicht erhoben.

Auch die Codier-Aktion des ADFC Mettmann wird angenommen. Für das Codieren der Fahrräder ist laut ADFC neben dem Fahrrad ein Eigentumsnachweis, ein Identitätsnachweis (Personalausweis oder Reisepass) und ein Online-Codier-Auftrag ausgefüllt in zweifacher Form mitzubringen. Das Formular und weitere Hinweise sind auf der Homepage des Vereins unter touren-termine.adfc.de abrufbar.

Ab 11 Uhr werden rund 20 Fundräder, deren Fahrtüchtigkeit nicht garantiert werden kann, durch das Ordnungsamt versteigert und anschließend nach Bedarf.

Die Veranstaltung findet von 10 bis 13 Uhr auf dem unteren Parkdeck des Rathauses (zur Wilhelmstr.) und bei Regen auf dem überdachten Teil der Parkfläche statt. Der Parkplatz ist daher ab Freitag, 5. Mai 2023, 8 Uhr bis Samstag, 6. Mai 2023, 15 Uhr gesperrt.