Der Rasen im Velberter Stadion ist spielbereit. Archivfoto: Mathias Kehren
Der Rasen im Velberter Stadion ist bereit für die kommenden Spiele. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Am kommenden Freitag, 26. April, ab 19.30 Uhr empfängt das
Team um das Trainerquartett Adomat, Kreil, Zent und Claus am 31. Spieltag der
Regionalliga-West in der heimischen IMS-Arena einen der direkten Konkurrenten
um den Ligaverbleib, den FC Wegberg-Beeck.

Um eine möglichst große und lautstarke Unterstützung bei diesem wichtigen Spiel
zu erhalten, haben die SSVg-Verantwortlichen entschieden, dass der Stehplatzbereich im
Block A für alle interessierten Velberter Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren, Studenten
sowie Auszubildenden und Arbeitslosen kostenfrei zugänglich ist.

Zudem wird Ehrenamtlern aus gemeinnützigen Organisationen wie der Feuerwehr, DRK,
MHD, JUH und THW als Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement freier
Eintritt im Block A gewährt. Auch die Engagierten der Lebenshilfe und die durch sie betreuten Personen sowie die ehrenamtlich tätigen der Tafel Niederberg und ihre Gäste sind an diesem Abend ebenfalls von der SSVg Velbert eingeladen, dem Spiel im Block A beizuwohnen.

Die Zuwegung kann bei diesem Spiel über die Industriestraße oder aber auch
über die Bahnhofstraße vorgenommen werden. Der Block A ist über die Kasse 2
erreichbar.

Durch den 3:0 (2:0) Sieg am letzten Samstag beim 1. FC Köln U21 konnte die SSVg viel
Boden im Kampf um den Nicht-Abstieg gutmachen. Die Treffer der SSVg erzielten
Benjamin Hemcke (32.), Andri Buzolli (35.) und Cellou Diallo (53.). Der FC Wegberg-Beeck
hingegen kassierte beim 2:3 (2:1) gegen den SC Wiedenbrück bereits die sechste
Niederlage in Serie.

Vor diesem Sechs-Punkte-Spiel gegen den FC Wegberg-Beeck belegt unsere SSVg vor RW
Ahlen den 17. Tabellenplatz hinter den punktgleichen Wegbergern. Bei einem Sieg
würde die SSVg die Wegberger in der Tabelle überholen und wäre dann
Tabellensechszehnter.