Die Temperaturen ziehen in den kommenden Tagen an. Foto: Volkmann
Die Temperaturen ziehen in den kommenden Tagen an. Foto: Volkmann

Kreis Mettmann. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Städte im Kreis Mettmann für Samstag eine „Warnung vor Hitze“ herausgegeben. 

*Update*: Der Deutsche Wetterdienst hat die Hitzewarnung für den Kreis Mettmann bereits aufgehoben. Die Temperaturen liegen derzeit bei um 27 Grad. 

Das Wetter pendelt zwischen Extremen: Nach mehreren amtlichen Warnungen vor Starkregen, Gewitter oder Sturmböen in den vergangenen Wochen kehren nun die höheren Temperaturen zurück. Für Samstag gilt laut Deutschem Wetterdienst ab 11 Uhr eine Warnung vor Hitze für den Kreis Mettmann. Bis 19 Uhr werde dann bis zu einer Höhe von 200 Meter eine starke Wärmebelastung erwartet.

Was gesunde Menschen gesundheitlich problemlos überstehen, kann vor allem für Ältere und Pflegebedürftige eine extreme Belastung sein. Genau darauf weisen die Meteorologen hin. „Hitzebelastung kann für den menschlichen Körper gefährlich werden und zu einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen führen“, hieß es. Man solle die Hitze möglichst meiden und ausreichend Wasser trinken. Innenräume solle man kühl halten.

„Die eingeströmte warme, im Süden heiße Luft kommt unter Hochdruckeinfluss“, erklären die Meteorologen des DWD zur aktuellen Wetterlage in Deutschland. Am Samstag greife eine schwache Kaltfront auf den Westen über, davor verstärke sich der Zustrom der schwülheißen Luft jedoch.

Die erwarteten Temperaturen für die Rheinregion liegen im Tagesverlauf um 31 Grad bei bewölktem Himmel. Bereits am Samstagmorgen werden voraussichtlich um 20 Grad erreicht. Am heutigen Freitag klettern die Temperaturen bereits auf sommerliche 30 Grad in der Großregion um Köln.