Dunkle Wolken ziehen auf. Foto: Volkmann
Dunkle Wolken ziehen auf. Foto: Volkmann

Kreis Mettmann. Bis derzeit gegen 18 Uhr gilt eine aktuelle Warnung vor Gewitter dea Deutschen Wetterdienstes.

Von Süden ziehen Gewitter auf, teilt die Wetterdienst mit. Es können in den Städten im Kreis Mettmann starke Gewitter auftreten, begleitet von Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20 m/s, 38 kn, Bft 8) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigem Hagel.

Es bestehen laut Wetterdienat Gefahren durch Blitzschlag und einzelne herabstürzende Äste oder umherfliegende Gegenstände. Zudem sewien durch die Regwnfälle rasche Überflutungen von Straßen und Unterführungen sowie Aquaplaning möglich.