Wind frischt auf. Foto: André Volkmann
Wind frischt auf. Foto: André Volkmann

Kreis Mettmann. Für Teile des Kreises Mettmann gilt bis zum Abend eine amtliche Warnung vor Windböen.

Am Morgen frischte der Wind vor allem in Nordkreis auf. Laut Wetterdienst können in Niederberg sowie in Ratingen Böen mit Geschwindigkeiten bis 60 Stundenkilometer (Bft 7) aus südwestlicher Richtung auftreten. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen müsse mit Sturmböen um 70 Stundenkilometer (Bft 8) gerechnet werden. Die amtliche Warnung gilt am heutigen Donnerstag bis 18 Uhr.

Laut Meteorologen gestaltet ein Tiefdruckkomplex nördlich der britischen Inseln das Wetter in den nächsten Tage wechselhaft. Bei einer kräftigen südwestlichen Strömung fließe milde Meeresluft ein. In NRW kommt es vor allem im Bergland zu Windböen, die sich am Abend vorübergehend abschwächen. Ab der zweiten Nachthälfte zu Freitag und auch am Tag kann der Wind dann wieder auffrischen und den Bereich stürmischer Böen bis 70 km/h erreichen.