Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/Symbolbild
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/Symbolbild

Wuppertal. Am Sonntag ist nach Angaben der Polizei Wuppertal in den Sozialen Medien ein Video von angeblichen Kindesentführungen aufgetaucht. Die Polizei stellt klar: „Es handelt sich bei dem Video um Fake-News“.

In dem Video geht es nach Ausführungen der Wuppertaler Polizei um einen Mann, der Kinder in einen weißen Van gezogen haben soll. Auch ein Autokennzeichen sei zu sehen.

„Das Video wurde mehrere tausend Mal gesehen, geteilt und kommentiert“, so die Polizei. Bei der Behörde ist ein solcher Fall nicht bekannt. „Es handelt sich bei dem Video um Fake-News“, so die Polizei.

Die Behörde hat mit dem Ersteller des Videos Kontakt aufgenommen. Das Video sowie ein weiteres zu dem Thema seien inzwischen gelöscht worden, dennoch tauchten die Aufnahmen auf einer weiteren Plattform, diesmal unter einem anderen Account, erneut auf. Wieder klickten Nutzerinnen und Nutzer tausende Male.

Die Polizei Wuppertal appelliert: „Teilen Sie das Video nicht. Sie tragen dazu bei, falsche Informationen zu verbreiten und Ängste in der Bevölkerung zu schüren.“

Wie die Behörde erklärt, dauern Ermittlungen zu dem Fall an.