Die Polizei sucht eine 60-Jährige aus Hösel. Foto (verfremdet): Polizei
Die Polizei sucht eine 60-Jährige aus Hösel. Foto (verfremdet): Polizei

Ratingen. Seit Montagmorgen wird aus Hösel eine 60-Jährige vermisst, die an Demenz erkrankt ist. Die Polizei gibt an, man könne nicht ausschließen, dass sich die Vermisste in einer gesundheitlichen Notsituation befindet. Man bitte die Öffentlichkeit um Mithilfe.

*Update*: In der Nacht hat die Polizei die 60-Jährige wohlbehalten aufgefunden, teilt die Behörde am Mittwochmorgen, 20. März, mit. Die Suchmaßnahmen sind somit beendet.

Gegen 8 Uhr sei die 60-Jährige am Montag aus ihrer Wohnung eines Seniorenzentrums am Bellscheider Weg im Stadtteil Hösel zu einem Spaziergang in ein angrenzendes Waldgebiet aufgebrochen, erklärt die Polizei. Sie kehrte nicht zurück. Die Einrichtungsleitung erstattete noch am Abend eine Vermisstenmeldung.

Die Polizei fahndete intensiv nach der Frau. Ein Polizeihubschrauber, ein Mantrailer und ein Flächensuchhund wurden eingesetzt. Bis heute mündeten die Maßnahmen nicht in einen Erfolg.

„Eine mehrfache Absuche bekannter Anlaufadressen sowie die Abfrage in umliegenden Krankenhäusern führten bislang ebenfalls nicht zu ihrem Auffinden“, hieß es. Auch die örtlichen Taxizentralen und der öffentliche Personennahverkehr seien informiert  und gebeten worden, sich an der Suche nach der Vermissten zu beteiligen. Die 60-Jährige gilt weiterhin als vermisst.