Mit dem neuen Trainerteam soll die SSVg auf die Erfolgsspur finden. Foto: SSVg Velbert
Mit dem neuen Trainerteam soll die SSVg auf die Erfolgsspur finden. Foto: SSVg Velbert

Velbert. Die SSVg Velbert hat mit Peter Radojewski einen neuen Trainer für die erste Mannschaft gefunden. Er übernimmt sein Amt an der Seitenlinie ab dem 1. Juli 2024.

Der in Wuppertal lebende Peter Radojewski ist 55 Jahre alt, Inhaber der A-Lizenz und war in seiner aktiven Profilaufbahn als Spieler u.a. bei Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 und RW Oberhausen aktiv. Als Trainer hat Radojewski den Wuppertaler SV, Ratingen 04/19, den Cronenberger SC sowie den SC Velbert betreut.

Aus privaten Gründen ist Peter Radojewski in den letzten Jahren kürzer getreten und trainiert aktuell Germania Wuppertal. Peter steht dafür, eine Mannschaft zu entwickeln und auch junge talentierte Spieler in den Kader zu integrieren. Die Verantwortlichen der SSVg und Peter Radojewski haben sich auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2026 geeinigt.

Als Co-Trainer wird zukünftig der 32-jährige Ismail Jaouri fungieren. Jaouri ist aktuell Co-Trainer der U17-Bundesligamannschaft von RW Oberhausen. Der gelernte Wirtschaftsingenieur wohnt ebenfalls in Wuppertal und wird Radojewski bei seiner täglichen Arbeit zur Seite stehen.

Neu dabei ist auch Thomas Edinger, der das Trainerteam als Athletiktrainer tatkräftig unterstützen wird. Edinger war jahrelang Fitnesstrainer beim Wuppertaler SV und kommt ursprünglich aus der Leichtathletik. „Gerade im Athletik- und Fitnessbereich sehen wir bei unserer SSVg nach den Erfahrungen dieser Saison noch Verbesserungsbedarf,“ freut sich Präsident Oliver Kuhn.

Der bisherige und auch zukünftige Torwarttrainer Björn Kreil komplettiert das Trainerquartett. Somit sieht sich die SSVg jetzt für die kommenden Aufgaben der neuen Saison 2024/2025, sei es in der Oberliga oder doch weiterhin in der Regionalliga, bestens gerüstet.