In großen Teilen Niederbergs blieb das angekündigte Unwetter aus. Wie hier auf der Goethestraße in Wülfrath gab es kein Glatteis. Foto: Kling

Kreis Mettmann. Das angekündigte Glatteis ist offenbar in großen Teilen Niederbergs ausgeblieben.

Anzeige

Für die Zeit von 6 bis 12 Uhr hatte der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung für den Kreis Mettmann ausgesprochen. Die angekündigten Niederschläge blieben aber weitgehend aus.

Von Schnee gab es in den frühen Morgenstunden keine Spur. Und auch die angekündigten Regenfälle verzögerten sich so sehr, dass sie bei Temperaturen von vier Grad gegen Mittag offenbar nicht mehr zu Glatteis auf den Straßen führen.

Auch auf der Karte des Wetterdienstes gehört der Kreis Mettmann inzwischen nicht mehr zum Warngebiet für Glatteis. Bis zum Abend können laut Wetterdienst Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h auftreten.

In den nächsten Tagen sind laut Vorhersage Temperaturen von zehn Grad möglich.