Der Kia des 82-jährigen Velberters kam auf der Seite zum Liegen. Foto: Polizei
Der Kia des 82-jährigen Velberters kam auf der Seite zum Liegen. Foto: Polizei

Velbert. Am Montag ist es am Hopscheider Weg zu einem Unfall gekommen: Ein 82-Jähriger durchbrach mit seinem Auto auf der abschüssigen Straße nach einem Zusammenstoß die Hecke eines Vorgartens. Ob ein Bremsenversagen an dem Kia ursächlich ist, ermittelt die Polizei.

Laut Behörde kam es gegen 11.10 Uhr zu dem Unfall, als der 82-Jährige aus Velbert mit seinem Kia auf dem Hopscheider Weg in Richtung Bergstraße fuhr. Der Mann gab gegenüber der Polizei an, seine Bremsen hätten auf der Gefällstrecke versagt.

„Mit überhöhter Geschwindigkeit touchierte das Fahrzeug zunächst mit der Beifahrerseite einen am Fahrbahnrand abgestellten Container, wobei die Beifahrertür abriss“, berichtet die Behörde. Der Wagen des 82-Jährigen kam von der Fahrbahn ab und prallte im Kreuzungsbereich der Finkenstraße gegen einen in einer Hauseinfahrt geparkten Skoda. Der Kia schleuderte auf die Seite und blieb in einer Hecke liegen.

Neben den Autos und der Hecke wurde ein Stromkasten beschädigt. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden von mindestens 40.000 Euro aus.

Der 82-jährige Velberter wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von Rettungskräften vor Ort versorgt.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und stellten den Kia Sportage sicher. „Ob ein Ausfall der Bremsen tatsächlich zu dem Unfall geführt hat, ist derzeit Gegenstand der aktuellen Ermittlungen“, teilt die Polizeibehörde mit.