Der Rheinische Hof in Velbert. Foto: Lackner
Der Rheinische Hof in Velbert. Foto: Lackner

Velbert. Gute Nachrichten für die Bewohner des Seniorenheims Rheinischer Hof in Velbert: Es wurde mit der „Ambiente Care Süd“ ein Betreiber gefunden.

Als die Levantus-Gruppe als Betreiber des Rheinischen Hofs Insolvenz anmelden musste, war das ein Schock. Nun können die Bewohner des Seniorenheims aufatmen. Die Ambiente Care Süd GmbH aus dem bayrischen Gröbenzell hat zum März vier weitere Pflegeheime in das Portfolio aufgenommen. Angemietet hat man als Betreiber Objekte in Neuenhagen bei Berlin, in Rotenburg an der Wümme, in Wittmund und eben in Velbert an der Kolpingstraße 5-9. Die drei Seniorenheime in Rotenburg, Neuenhagen und Velbert gehören einer französischen Fondsgesellschaft.

Die insgesamt rund 600 Arbeitsplätze an den Standorten blieben dadurch vollständig erhalten, teilt der Insolvenzverwalter Bero-Alexander Lau der Kanzlei White & Case mit.

Die Gesellschaften der Levantus-Gruppe mussten Ende Dezember 2023 Insolvenzanträge stellen. Das Amtsgericht Bielefeld hatte Lau daraufhin zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die von der Levantus-Gruppe betriebenen Pflegeheime seien seitdem vollumfänglich fortgeführt worden  hieß es. Durch Beschlüsse vom 1. März 2024 hat das Amtsgericht Bielefeld die Insolvenzverfahren über die Vermögen der Gesellschaften der Levantus-Gruppe eröffnet.

„Pflegeheime stehen aktuell vor enormen Herausforderungen. Das liegt zum einen an den hohen Kosten für Energie, Lebensmittel und das Personal, zum anderen aber auch daran, dass Pflegeheime sich in einem sehr engen regulatorischen und finanziellen Korsett bewegen. Über den Erhalt des Großteils der Einrichtungen der Levantus-Gruppe bin ich im Interesse der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sehr froh“, so Lau.