Der VW Polo erlitt durch den Zusammenstoß einen Totalschaden. Foto: Polizei
Der VW Polo erlitt durch den Zusammenstoß einen Totalschaden. Foto: Polizei

Wülfrath. Am Dienstagabend ist es auf der Dornaper Straße zu einem Unfall gekommen. Zwei Autofahrer und eine Beifahrerin wurden zum Teil schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Crash gegen 21.35 Uhr, als ein 18-jähriger Wülfrather mit einem VW Polo auf der Dornaper Straße in Düssel in Richtung Tillmansdorfer Straße unterwegs war. An  der Einmündung zur Langendorfer Straße verlor der junge Wülfrather auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle. Er geriet mit seinem Auto in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Transporter zusammen. An dessen Steuer saß ein 36-jähriger Wuppertaler.

„Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt und blieben nicht mehr fahrbereit auf der Dornaper Straße liegen“, so die Polizei.

Eine 20-Jährige, die zufällig an der Unfallstelle vorbeikommen, leistete bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte Erste-Hilfe bei dem schwer verletzten 18-jährigen Polo-Fahrer sowie einer ebenfalls schwer verletzten 22-Jährigen, die auf der Rücksitzbank des VW gesessen hatte.

Der 36-jährige Iveco-Fahrer wurde leicht verletzt. Ein 19-jähriger Beifahrer des VW Polo blieb nach eigenen Angaben unverletzt.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren zur Klärung des Unfallhergangs ein. Die Beamten schätzen den entstandenen Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro.