Ende der Corona-Pause: GOP Varieté in Essen startet Show-Betrieb am 30. Juli

1068
Sie blicken der Wiedereröffnung nach der Corona-Pause entgegen: Asya Ekinci (Vertriebsassitentin), Nadine Stöckmann (Direktorin) und Timo Ruthmann (stellv. Direktor). Foto: GOP
Sie blicken der Wiedereröffnung nach der Corona-Pause entgegen: Asya Ekinci (Vertriebsassitentin), Nadine Stöckmann (Direktorin) und Timo Ruthmann (stellv. Direktor). Foto: GOP

Essen. Das GOP Varieté in Essen plant die Wiederaufnahme des Spielbetriebs für den 30. Juli. Ein entsprechendes Hygienekonzept steht bereits.

Für das Essener GOP Varieté-Theater beginnt am 30. Juli wieder der Spielbetrieb, nach der Corona-Pause dann mit der Produktion „Wet – the show“. Ein entsprechendes Hygienekonzept haben die Verantwortlichen bereits ausgearbeitet: „Um die Gesundheit und Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter zu gewährleisten, hat das GOP in der Rottstraße ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt“, so GOP-Pressesprecherin Sabine Herget. Die Vorbereitungen in den vergangenen Wochen seien intensiv gewesen.

Mit der Wiederaufnahme des Show-Betriebs lässt man sich bei GOP Essen bewusst Zeit. „Die Gesundheit unserer Gäste wie auch die unserer Mitarbeiter und Artisten genießt bei uns zu jeder Zeit und in allen Belangen seit jeher oberste Priorität und gehört zur Philosophie unseres Hauses“, berichtet Direktorin Nadine Stöckmann. „Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, unser umfangreiches Sicherheits- und Hygiene-Konzept nicht übereilt in den normalen Spielbetrieb zu übertragen, sondern werden nach einer optimalen Vorbereitungsphase erst am 30. Juli die erste Show in unserem Theatersaal spielen.“

GOP Essen startet mit 240 Plätzen

Auf mehreren Ebenen soll das Hygienekonzept für Sicherheit sorgen. So werden alle Oberflächen regelmäßig gereinigt und desinfiziert, die Platzkapazität von regulär 340 auf nun 210 heruntergefahren. Zudem wurden Trennwände als Spuck- und Niesschutz installiert.

Um Menschenansammlungen im Foyer zu verhindern, wird es neben einem kontrollierten Einlass auch einen kontrollierten, tischweisen Auslass geben, heißt es seitens des GOP. Bei der Bezahlung liegt der Schwerpunkt auf kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten. Auch der Show-Ablauf ändert sich im Detail: Aufgrund der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wird die Showdauer außerdem auf 90 Minuten begrenzt und es wird ohne Pause gespielt – so sollen unnötige Besucherströme vermieden werden.

„Trotz dieser besonderen Umstände können wir unseren Gästen versichern, dass sie einmal mehr einen wunderbaren Showbesuch im GOP Essen erleben werden, der nach der Zeit des Lockdowns den langersehnten Urlaub vom Alltag bringt“, bekräftigt Nadine Stöckmann. Die erste Show nach der Corona-Zwangspause knüpft daran an. Es geht um Heiterkeit, Akrobatik, Gesang und ganz viel Wasser. Die neue Show soll ein „frisch-fröhliches Splish-Splash-Urlaubsfeeling“ auf die Bühne bringen, freut man sich beim GOP Essen.

Familien stehen bei der Wiedereröffnung des GOP Essen im Fokus: „Als besonderes Bonbon für Familien, die in diesen Zeiten Abwechslung und Unterhaltung mehr als verdient haben, gibt es das Special ‚Kids für Nix'“, heißt es aus dem Varieté-Theater. Jeweils ein Kind im Alter bis 14 Jahren genießt in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen freien Eintritt in die Show. Auch das Gastronomie-Konzept wurde entsprechend angepasst und enthält Angebote für Familien mit Kindern.

Die neue Show läuft vom 30. Juli bis 25. Oktober, jeweils donnerstags und freitags ab 20 Uhr sowie samstags und sonntags ab 14 sowie ab 18 Uhr.

Weil der Show-Betrieb wieder startet, können Tickets gebucht werde. Eintrittskarten ab 34 Euro sind ab sofort wieder online erhältlich unter www.variete.de oder können telefonisch unter 0201 247 93 93 reserviert werden.