Großfeuer in Homberg: 55 Kräfte bis zum Morgen im Einsatz

981
Zu dem Großbrand rückte die Feuerwehr in der Nacht nach Homberg aus. Foto: Feuerwehr Ratingen
Zu dem Großbrand rückte die Feuerwehr in der Nacht nach Homberg aus. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. In der Nacht ist ein Feuer in einem Frischemarkt in Homberg ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem großen Kräfteaufgebot bis zum Samstagmorgen im Einsatz.

Gänzlich abgeschlossen ist der Einsatz noch nicht, darüber informiert die Feuerwehr. Aktuell werde eine “Brandstellennachschau” durchgeführt, bei der Glutnester neu abgelöscht werden. Bei Bedarf werde dies im Tagesverlauf wiederholt.

In der Nacht brach das Feuer in einem Frischemarkt an der Steinhauser Straße im Ratinger Ortsteil Homberg aus. Mit insgesamt 55 Kräften waren die Brandschützer der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzüge Homberg-Schwarzbach, Mitte, Lintorf, Hösel-Eggerscheidt sowie der  Sondereinheit ABC vor Ort tätig. Unterstützt wurde sie vom Rettungsdienst, der Polizei, der Kanalbereitschaft der Stadt sowie den Stadtwerken.

-Anzeige-

Das Feuer erstreckte sich über einen Bereich von etwa 650 Quadratmetern. Als die Wehr eintraf, brannte der Supermarkt “Homberger Frischemarkt” in voller Ausdehnung. Die Alarmstufe wurde erhöht.

“Die Brandbekämpfung wurde mit drei Wasserwerfern, zwei davon über Drehleitern, sowie je zwei B- und C-Strahlrohren durchgeführt”, erklärt René Schubert zu den von der Feuerwehr getroffenen Maßnahmen. So schützte man die Nachbargebäude und dämmte den Brand ein. Anschließend wurde das Brandgut mit einem Schaumteppich abgedeckt.

“Parallel wurden das Lokal im Untergeschoss belüftet, eine geringfügige Brandausbreitung in diesen Bereich konnte dabei abgelöscht werden”, so Schubert. Verletzte gab es laut Feuerwehr nicht. Die Polizei ermittelt zu den Ursachen.