Die Filialdirektionen der Kreissparkasse Düsseldorf - hier in Mettmann am Jubiläumsplatz - bleiben weiterhin geöffnet. Foto: André Volkmann
Die Filialdirektionen der Kreissparkasse Düsseldorf - hier in Mettmann am Jubiläumsplatz - bleiben weiterhin geöffnet. Foto: André Volkmann

Mettmann. Große Aufregung hat es am Freitagmittag gegeben: Die Feuerwehr Mettmann ist mit einem Großaufgebot zur Kreissparkasse am Jubiläumsplatz aktiv gewesen. Die Sparkasse erklärt, weshalb es dazu kam. 

„Wir haben, wie es uns die regelmäßige Routine vorschreibt, nach Geschäftsschluss unsere Sicherheitsmaßnahmen im SB-Foyer getestet“, berichtet Gebietsdirektor Thomas Döring. Unter anderem stand für diesen Freitagmittag die Prüfung der Vernebelungsanlage an, die dazu dient, Geldautomatensprengern das Werk deutlich zu erschweren und Sprengungen unmöglich zu machen. „Zwar hatten wir die Prüfung der Anlagen ordnungsgemäß bei Polizei und Feuerwehr angemeldet, aber bei gemeldeter Brandgefahr rückt die Feuerwehr Mettmann dann eben mit einem Großaufgebot aus – wie bei uns hat Sicherheit eben die oberste Priorität“, so Thomas Döring.

Besorgte Passanten hatten gegen 13.30 Uhr die Feuerwehr gerufen, da sie glaubten, im Foyer der Kreissparkasse Flammen gesehen zu haben.

Seinen Dank richtet Thomas Döring an Polizei und Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit, zusätzlich an die Feuerwehr für das schnelle Ausrücken sowie an die Hinweisgeber: „Lieber einmal zu viel die Feuerwehr gerufen, als hinterher wirklich vor einem brennenden Gebäude zu stehen“, sagt Döring.