Die Stadtgalerie in Velbert hat in einem Ranking nicht gut abgeschnitten. Foto: Volkmann/Archiv
Die Stadtgalerie in Velbert hat in einem Ranking nicht gut abgeschnitten. Foto: Volkmann/Archiv

Velbert. Die Stadtgalerie hat in einem Ranking keine gute Platzierung erreicht. Das Portal „Testberichte.de“ hatte rund 600 Shopping-Center verglichen – das Ergebnis für Velbert: Rang 592 von 592. 

Bei der Stadtgalerie setzt man auf das kommende Jahr, hat Pläne – bei einem davon ist jedoch unklar, ob dieser tatsächlich auch umgesetzt werden kann: die große Ladenfläche direkt im Eingangsbereich der Stadtgalerie sollte an das Modehaus Aachener vermietet werden; dort kam nun allerdings die Insolvenz dazwischen. Bei den Velberter Bürgerinnen und Bürger liegt die Stimmung irgendwo zwischen Hoffnung und Resignation, wenn man die Stimmen in den Sozialen Medien betrachtet.

Nun bescheinigt ein Ranking des Portals „Testberichte.de“ dem Velberter Center schlechte Noten. Deutschlands beliebteste Einkaufszentren und Shopping-Passagen hatte man ermittelt, die Stadtgalerie gehört nicht dazu. Zum Verfahren hinter der Ergebnisermittlung teilt das Testportal mit, man habe 3,4 Millionen Online-Bewertungen ausgewertet und daraus eine Rangliste erstellt. Fast 600 Einkaufstempel umfasst die Liste. Die schönsten drei liegen in den Städten Leipzig und Dresden, werden von Besuchern unter anderem für ihre Architektur gelobt.

Velberts Stadtgalerie ist bei dem Center-Ranking auf dem letzten Platz gelandet – durchschnittlich 3,4 Bewertungssterne gab es. „Obwohl es ein vergleichsweise neues Gebäude ist, wird es häufig als ‚trostlos‘ beschrieben, vor allem wegen der vielen leerstehenden Ladenlokale“, schreibt das Portal „Testberichte.de“. Insgesamt sei es die „perfekte Kulisse für the walking dead“, so ein Besucher. Insgesamt 992 Bewertungen sind laut „Testberichte.de“ in das Ergebnis eingeflossen.

Das Velberter Zentrum schneidet damit insgesamt nicht gut ab, allerdings auch bekannten Gründen. Genau diese Probleme wollen die Centerbetreiber im kommenden Jahr anpacken, um dem Shopping-Center zur Blüte zu verhelfen. Zumindest das lässt hoffen. Zwar fällt die aktuelle Benotung schlecht aus, sie spiegelt allerdings auch den aktuellen und verbesserungswürdigen Stand wider.

Die Stadtgalerie Velbert teilt ihr Schicksal mit dem Einkaufscenter Jenfeld, das ebenfalls auf magere 3,4 Sterne gekommen ist. Auch hier ist es der hohe Leerstand – unter anderem.  Drittletzter ist der Marler Stern mit einer Bewertung von 3,5, also ebenfalls ein Shopping-Center aus NRW. Und auch beim Blick in die direkte Nachbarschaft fällt ein Einkaufszentrum mit magerer Durchschnittsnote auf: die Rathaus Galerie Wuppertal landete auf Rang 582 mit 3,6 Sternen.

Dass es auch in Nordrhein-Westfalen anders geht mit dem Shopping-Vergnügen, beweist zumindest in dem Ranking der Bochumer Ruhr Park – das Center landete auf dem vierten Platz in der Gesamtwertung. Das Westfield Centro schaffte es auf Platz 13.

Zur Auswertung erklärt das Testportal: Grundlage der Auswertung seien Rezensionen zu mittleren und großen Einkaufszentren in Deutschland mit mindestens 100 Bewertungen. „Dabei wurden ausschließlich Google-Orte zu Einkaufszentren berücksichtigt, in denen das Einkaufszentrum als Ganzes bewertet wurde. Google-Orte bzw. Bewertungen zu einzelnen Läden in Einkaufszentren wurden dagegen nicht berücksichtigt. Bei gleichem Bewertungsschnitt eines Einkaufszentrums wurde nach der Anzahl der Bewertungen gewichtet – je mehr, desto besser. Wurden zwei oder mehr Google-Einträge zum selben Einkaufszentrum gefunden, wurde das Profil mit den meisten Bewertungen als Grundlage genommen.“ Am 5. Dezember hatte man die Daten erhoben.